"" Konzeption | Concré GmbH | Concré GmbH | Werbeagentur
Search
top

Konzeption. Die Details. Konzeption. Die Details. Konzeption. Die Details.

Image Overlapping Title Alt

Konzeption

Wir finden die optimale Kommunikationsstrategie für Ihre Bedürfnisse. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Ihre Marketingziele, die passende Strategie und geeigneten Maßnahmen.

Die Elemente einer Marketingkonzeption

Die Marketing-Konzeption stellt die strategische Planung aller marktbezogenen Aktivitäten eines Unternehmens dar. Sie ist essentieller Bestandteil der strategischen Ausrichtung des Unternehmens und muss alle Unternehmensbereiche – von der Planung (Forschung & Entwicklung) über die Beschaffung bis zum Absatz – einbeziehen und in einen Kontext, einen Handlungsrahmen, bringen.

  • Welche Kundengruppen möchte ich ansprechen?
  • Was bieten meine Mitbewerber?
  • Welche Umfeldfaktoren (politisch, rechtlich, ökologisch …) sind zu beachten?
  • Welchen USP kann ich herausstellen und zielgruppenspezifisch kommunizieren?

Durch die Entwicklung der Märkte zu Käufermärkten sind Unternehmen seit Jahren auf ein immer besser funktionierendes und alle Unternehmensbereiche berücksichtigendes Marketing angewiesen. Wie spricht man genau die relevanten Zielkunden an? Streuverluste möchte man vermeiden, unnötige Kosten ebenso. Der Trend zu einer marktorientieren Unternehmensführung, einer Unternehmenssteuerung, die ganz explizit die Ausrichtung des eigenen Handelns auf den Markt und die zu bedienenden Kunden in den Fokus stellt, ist immer wettbewerbsrelevanter geworden; und diese Entwicklung wird mit zunehmender Digitalisierung auch weiterhin Einzug in die Unternehmensentscheidungen halten.

In einer umfassenden Konzeption entscheidet ein Unternehmen über die zu erreichenden Ziele, leitet daraus bestimmte Marketingstrategien ab und definiert darauf basierend die operativen Handlungen. Die Marketing-Konzeption zieht sich durch folgende Ebenen:

 

Marketing-Ziele

Übergeordnet werden hier die Unternehmensziele – abgeleitet daraus die fürs Marketing relevanten Ziele – definiert und gefragt, wohin sich das Unternehmen entwickeln möchte.

 

Marketing-Strategie

Abgeleitet aus den Marketing-Zielen (oder dem einen Ziel) wird der Weg zur Zielerreichung festgelegt.

 

Marketing-Mix

Sind das Ziel sowie der Weg zur Zielerreichung definiert, muss die Umsetzung auf operativer Ebene erfolgen. Was muss wann zur Zielerreichung mit Hilfe des Marketing-Mix unternommen werden?

Der Marketing-Mix – die „4 P“ – bestimmt dann das unternehmerische Handeln über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg: Produkt-, Preis-, Kommunikations- und Distributions, bzw. Vertriebspolitik werden im zeitlich abgesteckten Rahmen definiert.

Unsere Leistung Unsere Leistung Unsere Leistung

  • Analyse der Kommunikationsaktivitäten
  • Zieldefinition
  • Zielgruppenanalyse
  • Dialoggruppenanalyse
  • Formulieren der Botschaften
  • Positionierung
  • Herausarbeiten des USP (des Alleinstellungsmerkmals)
  • Strategieentwicklung
  • Maßnahmenplanung
  • Meilenstein- und Ressourcenplanung

Neugierig? Neugierig? Neugierig?

Sie möchten gerne Ihr Unternehmen zielgruppenspezifisch am Markt positionieren? Sie möchten die „richtigen“ Kunden für sich gewinnen und von Ihrem Mehrwert überzeugen?

Dann unterstützen wir Sie gerne.

Wir erstellen Ihnen nach einem persönlichen Gespräch oder einem Telefonat ein unverbindliches Angebot für Ihre Kommunikations- und Positionierungsstrategie.

Die Vorteile einer stringenten Marketingkonzeption

Je eindeutiger die Zielgruppe für ein Produkt oder eine Dienstleistung beschrieben und von anderen Gruppen abgegrenzt ist, desto spezifischer kann deren Ansprache durch das Unternehmen erfolgen. Zielgruppenspezifisches Marketing wird in Märkten mit hohem Wettbewerbsdruck immer essentieller. Wer seine Zielgruppen passgenau anspricht, sichert sich Wettbewerbsvorteile – kann der „Erste“ sein.

 

Produkte und Dienstleistungen werden dann vor dem Hintergrund der Kundenerwartungen entwickelt. Dabei schaut jedes Unternehmen auch auf die Einzelbedürfnisse der potentiellen Kunden und clustert diese nach speziellen (auch produktions- oder vermarktungstechnischen) Gesichtspunkten. Die Produkt- und/oder Dienstleistungsausgestaltung erfolgt dann gruppenspezifisch.

 

Zielgruppenmarketing wird sehr differenziert bei Markenartikelherstellern betrieben; nach Definition der Zielgruppen und deren Bedürfnissen werden die Produkteigenschaften angepasst und entsprechend produziert (Unterhaltungselektronik, Automobilindustrie etc.).  Auch im Dienstleistungssektor erfolgt eine Differenzierung der Angebote nach unterschiedlichen Zielgruppen. Oft wird in Privat- und Geschäftskunden unterteilt und diese Gruppen weiter segmentiert nach geografischen oder monetären Aspekten (Banken, Versicherungen etc.).

Instrumente des Marketing-Mix

Produktpolitik

Die Produktpolitik betrifft alle Entscheidungen zum Produkt oder der konkreten Dienstleistung des Unternehmens. Welches Bedürfnis am Markt befriedigt mein Produkt, meine Dienstleistung? Wie platziere ich das Produkt mit Hilfe von Markenmanagement, Design, Sortimentspolitik?

Preispolitik

Innerhalb der Preispolitik beschäftigt sich das Unternehmen mit der Ausgestaltung des Preises nebst aller die Zahlungen betreffenden Komponenten wie Rabattierung sowie Zahlungs-/Lieferbedingungen. Dabei orientiert sich ein Unternehmen meist am Marktüblichen.

Kommunikationspolitik

Innerhalb dieses Bereiches des Marketing-Mix beschäftigt sich das Unternehmen im Groben mit der Vermarktung sowohl des Unternehmensimages als auch der Einzelleistungen. Bereiche sind u.a. Werbung (print und digital), Verkaufsförderung (Sponsoring, Eventmarketing, Dialogmarketing, Productplacement) und Public Relation.

Distributionspolitik bzw. Vertriebspolitik

Wie kommt mein Produkt/meine Dienstleistung zum Kunden? Innerhalb des Marketing sind die Vertriebsaktivitäten – logistisch wie auch akquisitorisch – ebenfalls akkurat zu planen. Es gilt, die Vertriebsstrategie und den Vertriebsprozess festzulegen und das Handeln darauf auszurichten.